Aus Essen stellt sich quer

EqLogoUndTextNeu.png

EqLogoKlein.png 12px-FacebookLogo.png 14px-Eq-Twitterlogo.png, E-Mail: Post_icon.png
info<a>Essen-stellt-sich-quer.de

Diese Webseiten sind veraltet und wurden seit Juni 2017 nicht mehr aktualisiert.
Bitte haben Sie Geduld - es wird an einer Lösung gearbeitet.
1ordnerZu.gif
Essen stellt sich quer »
1ordnerZu.gif
Essen extrem rechts »
1ordnerAuf.gif
Essen erinnert + gedenkt »
11ordnerZu.gif
- Übersicht
11ordnerZu.gif
27.1.: Auschwitzbefreiungstag »
11ordnerZu.gif
9.11.: Reichspogromnacht »
11ordnerZu.gif
Stolpersteine
11ordnerZu.gif
Je suis Paris
11ordnerZu.gif
8.05.: Tag der Befreiung
11ordnerAuf.gif
Antirassistische Wochen 2014
11strMitte.gif
Termine Aktionswochen
11strEnd.gif
sonstige Presse
11ordnerZu.gif
Umgang mit Geschichte »
11ordnerZu.gif
2008: Zug der Erinnerung
1ordnerZu.gif
Allgemeine Tipps »
1ordnerZu.gif
Infotisch & Downloads »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht

Essen beteiligt sich an den bundesweiten „Wochen gegen Rassismus

InternAntiRaWochenHandlogo.png10. März 2014 bis 23. März: Die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden auch in Essen statt.

Eine Vielzahl von Organisationen beteiligt sich.

Hier die Zusammenstellung von Essen-stellt-sich-quer als PDF-Dokument PDFicon.gif (1 MB)




Inhaltsverzeichnis

Alle Termine im Überblick

  • Montag 10. März 19:00 Uhr in der VHS
Programmvorstellung Essener Antirassismuswochen und Vortrag und Diskussion Vorurteile und ihre Hintergründe: Ergebnisse aus der 10-Jahres Studie „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ mit Prof. Dr. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein - Veranstalter ist die Volkshochschule Essen und Essen-stellt-sich-quer.
  • Dienstag 11. März 2014, 19:30 in der Gaststätte „Holsterhauser Hof“, Robert-Koch-Str. 2
Vortrag und Diskussion über die Essener Neonazi-Szene, ihr Auftreten, wie man sie erkennt und was zu tun ist mit einem Vertreter der VVN/BdA (Verein der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten)siehe Einladung PDFicon.gif (67.3 KB)
Unter dem Motto Schlauer statt Rechts/Picobello Sauber Zauber... werden mit Tablet-PC und GPS-Code Orte Essener Geschichte gesucht und unterwegs werden Nazi-Schmierereien entfernt.
  • Freitag, 14. März 2014, Fußballspiel RWE gegen SSVg. Velbert
Nicht nur der Deutsche Fußball-Bund beteiligt sich an den Wochen gegen Rassismus. Kurz vor Anpfiff wird auf dem Spielfeld ein Statement gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit abgegeben.
  • Samstag, 15. März 2014, ab 11:00 Uhr Rathaus Kray
Die Initiative "Kray ist bunt" ruft am Pico-Bello-Tag dazu auf, gemeinsam im Stadtteil rechtsradikale Schmierereien zu entfernen.
  • Dienstag, 18. März 2014, 17:00 - 19:00 Gerlingsplatz
An diesem Ort führten die Nazis am 10. Mai 1933 eine groß angelegte Bücherverbrennung durch. Die Jusos Essen und Essen-stellt-sich-quer führen eine Mahnwache zur Bücherverbrennung durch und informieren vor Ort.
  • Donnerstag, 20. März 2014, 18:00 Uhr, Gewerkschaftshaus Essen
Vortrag mit Diskussion Rassismus und Antiziganismus im Zuwanderungskurs mit Alexandra Graevskaia vom Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung. Verstalter ist acampi, die Antifaschistische Campusinitiative Duisburg-Essen
  • Freitag, 21. März 2014, 18:00 Uhr, Gewerkschaftshaus, Teichstraße 4
Vortrag und Diskussion Lampedusa und die Flucht übers Mittelmeer, Veranstaltet von der DGB-Jugend Mülheim-Essen-Oberhausen und der Roten Antifa Essen
  • Samstag, 22. März 2014, 12:00 Uhr Willy-Brandt-Platz (Demo), 15:00-19:00 Uhr an der Bärendelle (Party)
Demonstration Reclaim the City - für eine weltoffene, bunte, selbstorganisierte Stadt. Platz für die Jugend am Beispiel der alten Hauptschule Bärendelle. Veranstalter ist das Essener Jugendbündnis.
  • Sonntag, 23. März 2014, 16:00 Uhr im Mädchen- und Frauenzentrum Courage Essen e.V., Goldschmidtstraße 3/ Ecke Engelbertstraße
Lesung „Die Würde des Menschen ist antastbar...“: Uwe Neubauer (Schauspieler und Sprecher) liest alte und neue literarische Texte über politische und soziale Gefangene.


Sonstige Presse

WAZ/NRZ, 18.03.2014 Jusos erinnern an Bücherverbrennung am Gerlingplatz

WAZ20140318-JusosGerlingsplatz.png

WAZ/NRZ / Essen,Dienstag, 18.03.2014

Jusos erinnern an Bücherverbrennung am Gerlingplatz


Die Jusos Essen werden heute, 17.30 eine Gedenkaktion auf dem Gerlingplatz veranstalten. Mit Transparenten und Kerzen soll an die Bücherverbrennung erinnert werden, die dort 1933 stattfand. „Unsere Aktion an einem der Orte, wo in Essen damals die Bücher verbrannt wurden, soll die historische Dimension von Rassismus und Rechtsextremismus hervorheben“, so Oliver Kann von den Jusos Essen. „Die Vernichtung unliebsamer Literatur war ein symbolischer Auftakt für zwölf Jahre nationalsozialistischen Terrors. Wir erinnern daran, dass so etwas nie wieder passieren darf“, ergänzt Alexander Nolte, Juso-Vorsitzender. Der Gerlingplatz war neben dem Helmholtz-Realgymnasium (heute Helmholtz-Gymnasium) einer der beiden Orte, wo 1933 in Essen Bücherverbrennungen stattfanden.

nach oben Hauptseite E-Mail: info<a>essen-stellt-sich-quer.dePost_icon.png