Aus Essen stellt sich quer

EqLogoUndTextNeu.png

EqLogoKlein.png 12px-FacebookLogo.png 14px-Eq-Twitterlogo.png, E-Mail: Post_icon.png
info<a>Essen-stellt-sich-quer.de

Diese Webseiten sind veraltet und wurden seit Juni 2017 nicht mehr aktualisiert.
Bitte haben Sie Geduld - es wird an einer Lösung gearbeitet.
1ordnerZu.gif
Essen stellt sich quer »
1ordnerAuf.gif
Essen extrem rechts »
11ordnerZu.gif
Übersicht
11ordnerZu.gif
AfD
11ordnerZu.gif
Salafisten
11ordnerZu.gif
Pegida in Essen
11ordnerAuf.gif
NPD / JN »
111ordnerZu.gif
Übersicht
111ordnerZu.gif
NPD-Aufmarsch 1.5.2017
111ordnerZu.gif
NPD-Aufmarsch 2.4.2016
111ordnerZu.gif
NPD-Vorfälle 2015 »
111ordnerAuf.gif
NPD-Vorfälle 2014 »
1111ordnerZu.gif
09.11. Aufmarsch Pogromnacht
1111ordnerZu.gif
17.03. bei Kötter Security?
1111ordnerAuf.gif
15.03. Wachsame Nachbarn
111ordnerZu.gif
NPD-Jahresberichte
111ordnerZu.gif
Vor 2014 »
11ordnerZu.gif
Flüchtlingshetze »
11ordnerZu.gif
Bürgerwehr
11ordnerZu.gif
Hooligans »
11ordnerZu.gif
Pro NRW »
11ordnerZu.gif
Die Rechte »
11ordnerZu.gif
2014 neuer Stadtrat
11ordnerZu.gif
Kameradschaften
11ordnerZu.gif
Oseberg/Rechte Mode »
11ordnerZu.gif
Republikaner
11ordnerZu.gif
unklares/sonstiges »
1ordnerZu.gif
Essen erinnert + gedenkt »
1ordnerZu.gif
Allgemeine Tipps »
1ordnerZu.gif
Infotisch & Downloads »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht

NRW-Landeszentrale der NPD in Essen-Kray

NPD-EssenAdr-Toreinfahrt2.jpg Seit 2012 gibt es die nordrhein-westfälische NPD-Zentrale in Essen-Kray. Weiterhin sind die Essener wachsam.


Inhaltsverzeichnis

WAZ, 20.03.2014 Leserbrief Generalverdacht

WAZ20140320-Generalverdacht.png

WAZ / Essen, Rubrik Leserforum,Donnerstag, 20.03.2014

Generalverdacht


Leserbrief NPD/Salafismus. Wenn Pro-NRW oder NPD vor Moscheen demonstrieren, behaupten sie, dass sie damit gegen Salafismus vorgehen würden. Wir sollten aber Muslime in Schutz nehmen vor dem Generalverdacht Salafisten zu sein. Und selbst wenn es Muslime gibt, die sich zu einer salafistischen Glaubensrichtung zugehörig fühlen, bedeutet es noch lange nicht, dass sie Terroristen sind oder in den Krieg ziehen.
Olaf Swillus, Essen

WAZ, 19.03.2014 Leserbrief Und die Salafisten

WAZ20140319-Salafisten.png

WAZ / Essen, Rubrik Leserforum,Mittwoch, 19.03.2014

Und die Salafisten


NPD in Kray. Über der angebrachten Wachsamkeit gegenüber der rechten Szene sollte man aber auch die erhöhte Wachsamkeit gegenüber den militanten und neuerdings auch kriegsaktiven Salafisten nicht vergessen.
Udo Derlath, Essen

WAZ/NRZ, 15.03.2014 Wachsam gegen rechte Räume

WAZ20140315-NPDwachsam.png

WAZ/NRZ / Stadtteil,Samstag, 15.03.2014

Wachsam gegen rechte Räume

Seit 2012 residiert die NPD mit ihrer NRW-Geschäftsstelle und „zurückhaltender Präsenz“ in Kray. In der Bürgerschaft hat sich breiter Widerstand formiert


Von Thorsten Schabelon

Kray. Am Samstag heißt es Picco-Bello-Sauber-Zauber in Essen – die Stadt soll sauber(er) werden. In Kray lädt die Initiative „Kray ist bunt“ ab 11 Uhr zum Spaziergang durch den Stadtteil ein. Sie will sich dem Entfernen von politisch motivierten Schmierereien widmen. Dabei wird indes fein unterschieden. Eine Botschaft wie „Nazis verpisst euch!“, soll nicht weggeputzt werden. Denn sie wird von den Krayer Bürgern unterstützt.

Seit September 2012 residiert die Landesgeschäftsstelle der NPD an der Marienstraße 66a. Seit September 2012 hat sich, nach dem ersten Schock, das Bürger-Engagement in Kray gegen die unerwünschten Gäste vom rechten politischen Rand erheblich intensiviert.


„Es gibt viel
Solidarität und
Engagement“
Monika Elsner, Pfarrerin
der evangelischen Kirche Kray

„Die müssen wieder weg“
„Die müssen hier wieder weg. Das findet jeder, der halbwegs vernünftig denken kann“, sagt Jürgen Geiger, Vorsitzender im Initiativkreis „Aktion Kray“, in dem die Geschäftsleute des Stadtteils organisiert sind. Bei Kray, das häufig mit Comedian Atze Schröder verbunden wird, soll bloß niemand an die NPD denken. In der Initiative „Kray ist bunt“ arbeiten 30 Gruppen, Institutionen, Vereine und Parteien mit. Es gibt einen runden Tisch, die Initiative organisiert Veranstaltungen, bei denen rechte Symbole erklärt werden. Der 2013 auf dem Markt aufgestellte „Engel der Kulturen“ erhält im Mai eine Infostafel. Eine aufklärende Broschüre, die an die Haushalte verteilt werden soll, ist in Planung. „Es gibt viel Solidarität und Engagement“, sagt Pfarrerin Monika Elsner von der evangelischen Kirche.

Die NPD verhält sich vergleichsweise ruhig. Wer in der Marienstraße zu ihren Räumen im Hinterhaus will, muss durch ein großes Holztor gehen. Auf dem stehen häufiger provozierende Botschaften aus der linken Szene. „Schmierereien von Kids. Sonst gibt es keinen Stress“, sagt ein Mann auf Nachfrage unserer Zeitung. Er schaut aus einem NPD-Bürofenster in der Marienstraße 66a.

Auch beim Friseur „Figaro Runge“, wenige Meter weiter, kann man nichts Aufregendes berichten. In der Marienstraße herrscht nicht mehr oder weniger Ordnung als in anderen Krayer Straßen. „Nur am Wochenende stehen häufig dicke Autos bei denen vor der Tür“, hat ein Nachbar beobachtet. „Und keineswegs nur deutsche Karren“.

„Die NPD hält sich bedeckt, will sich sich mit zurückhaltender Präsenz als wählbare Partei für die Kommunalwahl inszenieren“, sagt Thomas Lange, Jugendreferent der evangelischen Kirche und Mit-Initiator von „Kray ist bunt“. Die ersten Mieter aus dem bürgerlichen Milieu haben die Marienstraße verlassen. Es stellt sich die Frage, aus welchem politischen Milieu ihre Nachmieter kommen? Vor kurzem wurde Anwohnern mit Zetteln eine NPD-Sozialberatung angeboten. „Solange diese Partei bleibt, bleibt bei uns ein ungutes Gefühl“, sagt Thomas Lange. „Und solange werden wir sehr wachsam sein.“
Bildunterschrift:
Die Marienstraße 66 in Kray. Durch die Tür im großen Holztor geht es ins Hinterhaus, wo die Räume der Landesgeschäftsstelle der NPD sind.   FOTO: SEBASTIAN KONOPKA
In weißer Farbe auf der Eingangstür: Schriftzug "Nazis verpisst euch", ein durchgestrichenes Hakenkreuz und ein umkreistes "A".

nach oben Hauptseite E-Mail: info<a>essen-stellt-sich-quer.dePost_icon.png