Aus Essen stellt sich quer

Eqspitze2.jpg

Essq-SchriftGrossNeu.png

info<a>essen-stellt-sich-quer.de Post_icon.png, 18px-FacebookLogo.png Eq-Twitterlogo.png

EqLogoKasten-160.png
Diese Webseiten sind veraltet und wurden seit Juni 2017 nicht mehr aktualisiert.

Aktuelles.
Der stets aktuelle Kalender auf der Hauptseite wurde vom Anti-Rassismus-Telefon geführt und ist weiterhin auf deren Webseite zu finden.
Bitte haben Sie Geduld - es wird an einer Lösung gearbeitet.


Anti-Rassismus-Telefon

LogoArtLink.gif


Kray ist Bunt
KrayBuntLogoSmall.png



Oseberg-Initiative
Oseberglogo.jpg


Offenes Antifa-Cafe im AZ Mülheim
Eq-AntifafeMH.jpg
Jeden 3. Mittwoch im Monat ab 19 Uhr


Rote Antifa Essen
RoteAntifaLogo.png


NBM: Die Schokofront

Schokofrontlogo.jpg


Antifa Essen Z

100px-AntifaessenZLogo.jpg


ACAMPI - Antifa-Campusinitiative DUI-E

Acampilogo.jpg


Antifaschistische Kooperative Essen

AkeLogo.jpg


Irmgard und Ortrud
LogoIrmgardUndOrtrud.png


Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten
Eq-VVNBDALogo.gif


Friedensforum Essen
Taube.gif


AK Ruhr
AKRuhr.jpg Arbeitskreis Ruhr gegen rechtsextreme Tendenzen bei Jugendlichen



Die extreme Rechte in NRW
NRWrex-Blog-logo.png


Braunraus
Braunraus.jpg

1ordnerAuf.gif
Essen stellt sich quer »
11ordnerAuf.gif
Hauptseite
11ordnerZu.gif
Wer sind wir / Impressum
1ordnerZu.gif
Essen extrem rechts »
1ordnerZu.gif
Essen erinnert + gedenkt »
1ordnerZu.gif
Allgemeine Tipps »
1ordnerZu.gif
Infotisch & Downloads »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht
Veranstaltungskalender
(Bitte beachten Sie auch unser Kleingedrucktes).
19.02. Dienstag, 20:00 Uhr
K_rede.gif Essen: LogoArtKlein.gifAutorenlesung mit Christian Jakob:

"Diktatoren als Türsteher Europas -
Wie die EU ihre Außengrenzen nach Afrika verlagert"
Ort: Heinrich-Heine-Buchhandlung, Viehofer Pl. 8, Essen
Veranstalter: Attac Essen, Anti-Rassismus-Telefon-Essen, Heinrich-Heine-Buchhandlung, Rosa Luxemburg Club Essen, Rosa Luxemburg Stiftung NRW.
...ganzer Text
Quelle: Flyer PDFicon.gif (165.9 KB)

20.02. Mittwoch, 19:00 Uhr
K_rede.gif Essen:
„Deutschlands zukünftige Rolle in der Welt“

Mit Prof. em. Dr. Werner Ruf.
Veranstaltung der VHS Essen und des Essener Friedens-Forums in der VHS, Burgplatz 1 in Essen.
Eintritt frei.
...ganzer Text
Quelle: Flyer PDFicon.gif (131.5 KB)

20.02. Mittwoch, 19:30 Uhr
K_rede.gif Mülheim:
“ Mit Judo gegen Wodka Bruno, Miethai Zinse und Dr. Mubase.

TKKG - ein postnazistischer Jugendkrimi
Vortrag mit Volker Beeck und Jean-Philipp Baeck
AZ Mülheim, Auerstr. 51
...ganzer Text
Quelle: Antifacafe az-muelheim

12.03. Dienstag, 19:30 Uhr
K_bilder.gif Essen:
Theaterausführung „Die Sehnsucht nach dem Frühling“

Theaterstück über eine syrische Familie.
Berliner Compagnie.
Im KD11/13 Zentrum für Kooperation und Inklusion auf der Karl-Denkhausstr. 11-13 in 45239 Essen.
Karten sind an der Abendkasse (10 € Normalpreis, für Geflüchtete und/oder Schüler*innen und bei Bedarf 7,50 €) erhältlich.
Vorbestellungen sind über folgende E-Mail-Adresse möglich: kathrin.richter<a>proasylessen.de
...ganzer Text
Quelle: Flyer PDFicon.gif (267.3 KB) und Mail von Proasyl Essen

13.03. Mittwoch, 19:00 Uhr
K_rede.gif Essen:
Medinetz-logo.gif10 Jahre Medinetz Essen eV

GESUNDHEIT – EIN MENSCHENRECHT
GLOBALE GESUNDHEITSVERSORGUNG
Festveranstaltung zum 10-jährigen Jubiläum von Medinetz Essen – Medizinische Flüchtlingshilfe e.V.
mit THOMAS GEBAUER von medico international.
CAFÉ des ev. Studierendenzentrums „DIE BRÜCKE“, Universitätsstr. 19 in ESSEN.
Im Anschluss an die Veranstaltung wird es bei einem Imbiss Gelegenheit für gemeinsame Gespräche und Diskussion geben.
...ganzer Text
Quelle: Einladung PDFicon.gif (141.5 KB) und Mail von Medinetz Essen



Zur Zeit stehen uns keine weiteren Termine zu Verfügung.
Bitte, melden Sie uns Ihre Termine!

 


Fehlt was?

bitte melden beim Anti-Rassismus-Telefon (artessen<a>gmx.dePost_icon.png) Tel+Fax: 0201 - 23 20 60

Hier möchten wir alle öffentlichen Veranstaltungen auflisten, die in den weiten Rahmen von Völker- und Kulturverständigung passen. Sollten Termine fehlen oder falsch dargestellt sein, so kann das nur daran liegen, dass dieser Kalender von Menschen erstellt wurde, die nicht alles wissen und sich auch noch laufend vertippen. Bitte korrigieren Sie uns. Für die Richtigkeit der uns übermittelten Angaben können wir keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte von fremden Internet-Seiten können wir ebenfalls keine Haftung übernehmen - selbst wenn hier im Kalender darauf verwiesen wird.
Bitte gehen Sie davon aus, dass die Veranstalter sich vorbehalten, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. - Auch wenn das hier im einzeln dargestellten Termin nicht explizit mitgeteilt wird. Für all diese juristischen Klauseln haben wir nicht immer Platz.

  • Wer sind wir?
  • Essen-stellt-sich-quer trifft sich zwei mal monatlich, immer am ersten und dritten Montag des Monats um 19.00 Uhr in den Räumen des Anti-Rassismus-Telefons.
  • aktuellste Informationen gewünscht? Bitte tragen Sie sich in den Email-Verteiler des Rundbriefes ein! Eine einfache Mail an info<a>essen-stellt-sich-quer.dePost_icon.png genügt!

Letzte Änderungen

Aktuelle Themen

Donnerstag den 09.11.2017:
Reichspogromnacht 9. November 1938
Aufruf zu Gedenkmarsch PDFicon.gif (233 KB)
Donnerstag, den 9. November, 1 7.00 Uhr Gedenken vor der Alten Synagoge und gemeinsamer Marsch zum Hirschlandplatz zur Abschlusskundgebung
Nie wieder Faschismus!
Nie wieder Krieg!

Gesamten Aufruftext anzeigen...


Donnerstag den 09.11.2017:
Reichspogromnacht 9. November 1938
Aufruf: Stolpersteine gegen das Vergessen PDFicon.gif (315.2 KB)



Vor 79 Jahren, am 9. November 1938, wurden in ganz Deutschland Synagogen niedergebrannt, jüdische Geschäfte demoliert und geplündert,

Wohnungen jüdischer Bürgerinnen und Bürger zertrümmert, Menschen zusammengeschlagen, verhaftet, in Konzentrationslagern gebracht, jüdische Menschen ermordet. Es war ein weiterer wesentlicher Schritt zur so genannten „Endlösung der Judenfrage“ und endete in den Gaskammern von Auschwitz und anderen Vernichtungslagern, in einem unvorstellbaren industriell organisierten Mord an sechs Millionen Jüdinnen und Juden und 500 000 Sinti und Roma.

Die Stolpersteine erinnern an vielen Orten Deutschlands und Europa an das Schicksal der von den Nazis diskriminierten, verfolgten und ermordeten Menschen und geben ihnen wieder einen Namen. Auch in Essen sind an vielen Orten Stolpersteine verlegt worden, in denen die Namen der Diskriminierten, Deportierten und Ermordeten eingraviert sind. Stolpersteine wurden auch für Essener Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfer verlegt. Sie waren die ersten Opfer des faschistischen Regimes, nachdem sie schon vor 1 933 vor der faschistischen Gefahr gewarnt und illegal gegen sie gekämpft hatten.

Wir wenden uns an Essener Bürgerinnen und Bürger, an Schülerinnen und Schüler, im Gedenken an die Pogromnacht am Donnerstag, dem 9. November 201 7, die in der Nähe Ihrer Wohnung, Ihrer Schule oder Ihrer Arbeitsstätte verlegten Stolpersteine zu putzen, sie mit Blumen und Kerzen zu schmücken. Auch an den Mahn- und Gedenktafeln an Orten des Verbrechens und der Opfer des Faschismus in Essen können Sie Blumen niederlegen, Kerzen anzünden. Als Zeichen der Erinnerung an die Brandnacht, an die Pogrome, an die Opfer des Holokaust und des Widerstands.

Setzen wir am 9. November 2017 ein Zeichen gegen jene Kräfte, die die Erinnerung an das barbarischste Menschheitsverbrechen des letzten Jahrhunderts auslöschen wollen, die heute erneut mit rassistischer, antisemitischer und ausländerfeindliche Hetze antreten.

Die Liste der Stolpersteine nach Stadtteilen sortiert finden Sie unter „Historischer Verein für Stadt und Stift Essen e.V.“ https://media.essen.de/media/histiorisches_portal/historischesportal_dokumente/stolpersteine/Stolpersteine_nach_Steinnummer.pdf

Empfehlungen
Putzen mit Essigwasser und einem schon benutzten Schwamm oder mit handelsüblichem Putzmittel für Metalle und einem weichen Tuch, auf keinen Fall Drahtbürste verwenden .


Teilen Sie mit, welche Stolpersteine Sie übernehmen wollen an: Antirassismus-Telefon: 0201 / 23 20 60 E-Mail: artessen@gmx.de

Begrüssen würden wir es, wenn Sie mit Fotos und einige Zeilen Ihre Aktion dokumentieren und an die E-Mail-Adresse artessen@gmx.de senden würden.


Es rufen auf: Essen stellt sich quer; Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) Essen; Antirassismus-Telefon; SJD-Die Falken Essen; SPD Essen; Essener Friedensforum; Sago-Künstlerduo; MLPD Essen; Pro Asyl/Flüchtlingsrat Essen; Die Linke Essen; GEW Essen; Chor gegen Rechts; DKP Essen; Bürgerinitiative „Stolpersteine Essen-Süd“; Alte Synagoge Essen – Haus Jüdischer Kultur; Juso Essen; Pax Christi Diözesanverband Essen;




  • 20. Dezember: Manche wollen nicht verstehen, was an PEGIDA wirklich schlimm ist. Dabei ist es ganz einfach: PEGIDA ist ausländerfeindlich und rassistisch.
    Wenn ein Mann zu seiner Frau sagt, die Wohnung sei völlig verdreckt, dann kann das die nüchterne Feststellung einer Tatsache sein. Aber in neun von zehn Fällen ist gemeint: „Fang endlich an zu putzen!“ Und der Subtext wird auch verstanden, weshalb sich solche Sätze wunderbar für einen Ehekrach eignen. ...
      ... den gesamten Kommentar aus "die tageszeitung" vom 20.12.2014 anzeigen
  • Kommunalwahlergebnisse in Essen 2014 (Auswahl)
    ParteiStimmenin % (2009) Im Rat
    (2009)
    EBB8.894 4,3% (4,2%)4 (3)
    REP730 0,4% (1,2%)- (1)
    NPD1.231 0,6% (0,8%)1 (1)
    PRO NRW3.540 1,7% (-) 2 (-)
    AfD7.694 3,8% (-)3 (-)
    hier die Liste aller Parteien

16.08.2013 Brandanschlag auf zukünftige Flüchtlingsunterkunft in Premnitz (Brandenburg)
16.09.2013 Brandsatz auf Luckenwalder "Asylheim" in Brandenburg
07.10.2013 Brandanschlag auf Asylbewerberheim in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern)
09.10.2013 Brandstiftung an von Roma-Familien bewohntem Haus in Duisburg
17.10.2013 Brandstiftung auf Asylbewerberunterkunft in Gemünden am Main (Bayern)
19.10.2013 Brandanschlag auf Asylunterkunft in Wehr (Baden-Württemberg)
21.10.2013 Brandanschlag auf Sinti und Roma-Zentrum in Oldenburg (Niedersachsen)
18.10.2013
21.10.2013
Asylunterkunft mit Schleuder beschossen in Essen

 


  • Ende 2012: Probleme bei der Flüchtlingsaufnahme in Essen
  • 9. November : Gedenken Reichspogromnacht
  • 9. November : NPD-Aufmarsch in Altenessen
  • November 2012: Die Umbenennung der „Von-Seekt-“ und „von-Einem-“ Straße in Rüttenscheid kommt in die entscheidende Phase. Eine Anwohnerinitiative wird wohl einen Bürgerentscheid für die Beibehaltung der Militaristen erzwingen.
  • 20. Oktober, E-Kray: Kray ist bunt veranstaltete direkt neben der NPD-Zentrale ein buntes Straßenfest
  • 19. Oktober, E-Frintrop: Die NPD marschierte gegen Flüchtlinge auf - über 200 Gegendemonstranten!
  • 100px-Essq20121011-VersA.jpgAm 11. Oktober führte Essen-stellt-sich-quer eine die Demonstration „9.November 2012 - ohne Nazis“ durch. Wir haben auf den sich alljährlich wiederholenden Skandal hingewiesen, dass NPD und Neonazi-Kameradschaften den 9. November (Gedenktag der Reichspogromnacht) für ihre Aufmärsche missbrauchen.
  • Für den 28. September hat die Gewerkschaft Ver.di Essen zur Mahnwache gegen die NPD-Zentrale aufgerufen.
  • 100px-20120928Verdi.jpgAm 22. September gab es eine Demonstration gegen die NPD in Kray.
  • KrayBuntLogoSmall.pngAm 13. September wurde bekannt, dass die NRW-weite NPD-Landeszentrale nach Essen umgezogen ist (vorher war sie in Bo-Wattenscheid). Sie ist nun in der Marienstraße 66a in Essen-Kray.
  • Essen 2012 2012 % 2010 2010 %
    Pro NRW 5.035 2,01 4.088 1,63
    NPD 1.774 0,71 2.233 0,89
    REP nicht angetreten 994 0,40
    Summe 6.809 2,72 7.315 2,91
    13. Mai 2012 Landtagswahl NRW: In Essen sind die rechtsextremen Parteien leicht im Rückzug. Im Vergleich zur Landtagswahl 2010 haben die Parteien am rechten Rand dieses mal im Essener Stadtgebiet ca. 500 Wählerstimmen eingebüßt, ihr Anteil sank von 2,9% auf 2.7%.
  • 10. Mai 2012 Zur NRW-Landtagswahl hat das Essener Friedensforum die Parteien befragt - Auch zum Thema Rechtsextremismus/Rassismus. Hier sind die Antworten dokumentiert.
  • Eq-20120428-100px.jpg 28. April die rassistische Partei Pro NRW startete ihre "Wahlkampftour" - und das ausgerechnet in Essen, vor der Yavuz Sultan Selim Moschee am Heinrich-Sense-Weg 77 am Bahnhof Essen-Kray Nord. Essen-stellt-sich-quer hat dort ab 10:30 zur Protestkundgebung aufgerufen
    Parallel dazu ist die ist die NPD in der Essener Innenstadt aufmarschiert.
  • 09. April 2012: wir erwarteten ungebetenen Besuch: "Rußlanddeutsche Konservative", eine Gruppe, die der NPD nahe stehen soll, wollte sich am Ehrenmal in Essen-Horst versammeln (weitere Infos z.B. auf dem Blog "NRW-Rechtsaußen").
  • 28. Februar 2012 Rechtsextreme haben sich auf dem Essener Rosenmontagszug eingeschlichen.
  • 22. Februar 2012 Das Verfahren gegen den Demonstrationsamelder unserer Demonstration vom 9. November 2011 ist eingestellt worden! Wir danken für die vielfältige Unterstützung!
  • 16. Februar 2012 Verurteilung der Täter, die im April letzten Jahres auf dem jüdischen Friedhof in Essen Grabsteine mit Hakenkreuzen beschmiert haben.
  • 16. Februar 2012 Die NPD machte einen Infostand in der Borbecker Innenstadt.
  • 15. Februar 2012 NPD-Kader ist aus Essener Karnevalsverein ausgeschlossen worden.
  • Januar 2012: Die Benennung der Käthe-Larsch-Straße im Univiertel wird in der WAZ heftigst diskutiert. Die Wiederstandskämpferin soll nicht geehrt werden, weil sie Kommunistin war.
  • Januar 2012:Die extreme Rechte in Essen:
    Eq-AEZ-Dossier_ExtrRechte2011.jpg Aktivitäten und Entwicklungen in 2011 - von der Antifa Essen Z
    Über NPD, pro NRW, Republikaner, Kameradschaften und türkischen Nationalisten. mehr...
    als Download PDFicon.gif
Von "http://www.essen-stellt-sich-quer.de/index.php/Eq:Hauptseite"