Aus Essen stellt sich quer

EqLogoUndTextNeu.png

EqLogoKlein.png 12px-FacebookLogo.png 14px-Eq-Twitterlogo.png, E-Mail: Post_icon.png
info<a>Essen-stellt-sich-quer.de

Diese Webseiten sind veraltet und wurden seit Juni 2017 nicht mehr aktualisiert.
Bitte haben Sie Geduld - es wird an einer Lösung gearbeitet.
1ordnerZu.gif
Essen stellt sich quer »
1ordnerZu.gif
Essen extrem rechts »
1ordnerZu.gif
Essen erinnert + gedenkt »
1ordnerZu.gif
Allgemeine Tipps »
1ordnerZu.gif
Infotisch & Downloads »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht

Achtung: Teilartikel!

Dieser Textabschnitt wird üblicherweise nicht isoliert auf eine Webseite dargestellt.

Dort deckt dieser Abschnitt zusammen mit anderen einen zusammenhängenden Themenbereich ab.


.IX. Info: Pro-NRW gründet "Kreisverband Essen"

Hier die Pressemitteilung von Pro-NRW vom 12.06.2008:
Erfolgreiche Kreisverbandsgründung in Essen

Unter der bewährten Versammlungsleitung des stellvertretenden pro NRW Vorsitzenden Daniel Schöppe aus Dormagen, fand gestern in einer gutbürgerlichen Gaststätte im Herzen von Essen, die konstituierende Mitgliederversammlung des neu gegründeten pro NRW Kreisverbandes Essen statt. Auf der sehr gut besuchten Versammlung wurden die Vorraussetzungen für eine zukünftig erfolgreiche kommunale Arbeit von pro NRW in der Ruhrgebietsgroßstadt Essen geschaffen. Es herrscht eine regelrechte Aufbruchsstimmung.

Zunächst wurde Bernd Weyrich mit überwältigender Mehrheit zum Kreisvorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern bestimmte die Mitgliederversammlung den von der FDP zu pro NRW übergewechselten selbstständigen Apotheker Henryk Dykier sowie Frau Ulrike Brankmann. Als Schatzmeister wurde einstimmig der Heizungs- Lüftungsbauer Siegfried Swiontek von der Mitgliederversammlung gewählt. Jürgen Ehrentraut sowie André Bronheim vervollständigen als Beisitzer den neuen Kreisvorstand. Dieser beschloss sodann, unter Leitung des Kreisvorsitzenden Bernd Weyrich auf seiner noch am Abend durchgeführten ersten Vorstandssitzung einstimmig die Kommunalwahlteilnahme von pro NRW in Essen.

Mit der Bürgerbewegung pro NRW haben die Menschen in Essen endlich eine politische Kraft an ihrer Seite, die sich primär für die Interessen der einheimischen Bevölkerung stark macht. Das schließt vor allem den Kampf gegen Islamisierung, Überfremdung und islamistische Terrorgefahr ein. Pro NRW in wird Essen sowohl zum Stadtrat als auch zu den Bezirksvertretungen kandidieren. Der Kreisvorsitzende Bernd Weyrich kündigte zudem eine groß angelegte öffentlichkeitswirksame Kampagne gegen den in Essen geplanten Bau einer protzigen islamistischen Großmoschee an. Mit einer erfolgreichen Kampagne gegen den geplanten Moscheebau in Essen werden wir die Vorraussetzungen schaffen, für unseren Ratseinzug in Fraktionsstärke in den Essener Stadtrat; so der hoch motivierte und neu gewählte Essener Kreisvorsitzende Bernd Weyrich.


nach oben Hauptseite E-Mail: info<a>essen-stellt-sich-quer.dePost_icon.png