Aus Essen stellt sich quer

EqLogoUndTextNeu.png

EqLogoKlein.png 12px-FacebookLogo.png 14px-Eq-Twitterlogo.png, E-Mail: Post_icon.png
info<a>Essen-stellt-sich-quer.de

Diese Webseiten sind veraltet und wurden seit Juni 2017 nicht mehr aktualisiert.
Bitte haben Sie Geduld - es wird an einer Lösung gearbeitet.
1ordnerZu.gif
Essen stellt sich quer »
1ordnerZu.gif
Essen extrem rechts »
1ordnerZu.gif
Essen erinnert + gedenkt »
1ordnerZu.gif
Allgemeine Tipps »
1ordnerZu.gif
Infotisch & Downloads »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht

Achtung: Teilartikel!

Dieser Textabschnitt wird üblicherweise nicht isoliert auf eine Webseite dargestellt.

Dort deckt dieser Abschnitt zusammen mit anderen einen zusammenhängenden Themenbereich ab.


.X. Sa, 06.09. 11:00 Innenstadt Antikriegstag

Veraltet.png Der hier genannte Termin ist veraltet!

 

Hier der Aufruf des Essener Friedensforums zum Antikriegstag:

Antikriegstag - Kundgebung

Samstag, 6. September 2008, 11 - 14 Uhr

Porschekanzel (vor der Marktkirche)

Dem Frieden eine Chance -

Truppen raus aus Afghanistan!

Mit dem seit sieben Jahren andauernden Krieg in Afghanistan wurde keines seiner angeblichen Ziele erreicht. Statt Demokratie und sozialer Sicherheit breiten sich Gewalt, Terror, Drogenanbau und kriminelles Bandenwesen aus. Die meisten Regionen Afghanistans werden von Kriegsfürsten und Drogenbaronen beherrscht. Der Krieg gegen den Terrorismus stärkt erneut den Einfluss des militanten Fundamentalismus und zersetzt alle Ansätze einer stabilen und friedlichen Entwicklung. Das tägliche Sterben durch Bomben, Hunger und Krankheit lähmt das zivile Leben und jegliche Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

1000 Soldaten mehr sind 4500 zu viel!

In diesem Herbst stehen im deutschen Bundestag erneut die Verlängerung und die Erweiterung des Bundeswehrmandates in Afghanistan bevor. Die NATO fordert zusätzliche 1000 Bundeswehrsoldaten und AWACS Späh- und Feuerleitsysteme mit deutscher Besatzung für die Bekämpfung der Aufständischen. Beide US-Präsidentschaftskandidaten erwarten von Deutschland, dass ¿wir¿ ihren Krieg gegen den Terrorismus politisch, finanziell und personell unterstützen.

Wir hingegen erwarten von der Politik, dass sie sich der Wahrheit endlich stellt: Mit Krieg ist kein Frieden zu machen!

Wir unterstützen die Abgeordneten, die sich für den Truppenabzug aus Afghanistan einsetzen, und fordern Parlament, Parteien und Regierung auf, die deutsche Kriegsbeteiligung zu beenden, ehe die ganze Region in Flammen aufgeht.

Frieden ist der Ernstfall.

Zum Antikriegstag 2008 erinnern wir daran, dass infolge der beiden von Deutschland angezettelten Weltkriege das Kriegsverbot oberstes Gebot des Völkerrechts und des deutschen Grundgesetzes wurde. Lassen wir nicht zu, dass die größte zivilisatorische Errungenschaft nach 1945 - die Ächtung des Krieges und die Verpflichtung zur friedlichen Konfliktregelung - bis zur Unkenntlichkeit ausgehöhlt wird.

Wir rufen Jung und Alt in Essen auf:

Kommt am 6. September zu unserer Antikriegstags-Kundgebung!

Beteiligt euch am 20. September an den bundesweiten Großkundgebungen in Berlin oder Stuttgart "Dem Frieden eine Chance - Truppen raus aus Afghanistan!"


nach oben Hauptseite E-Mail: info<a>essen-stellt-sich-quer.dePost_icon.png