Aus Essen stellt sich quer

EqLogoUndTextNeu.png

EqLogoKlein.png 12px-FacebookLogo.png 14px-Eq-Twitterlogo.png, E-Mail: Post_icon.png
info<a>Essen-stellt-sich-quer.de

Diese Webseiten sind veraltet und wurden seit Juni 2017 nicht mehr aktualisiert.
Bitte haben Sie Geduld - es wird an einer Lösung gearbeitet.
1ordnerZu.gif
Essen stellt sich quer »
1ordnerZu.gif
Essen extrem rechts »
1ordnerZu.gif
Essen erinnert + gedenkt »
1ordnerZu.gif
Allgemeine Tipps »
1ordnerZu.gif
Infotisch & Downloads »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht

Achtung: Teilartikel!

Dieser Textabschnitt wird üblicherweise nicht isoliert auf eine Webseite dargestellt.

Dort deckt dieser Abschnitt zusammen mit anderen einen zusammenhängenden Themenbereich ab.


Di, 02.12. 19:00 Uhr, MH Automatentreff: "Deutschland postkolonial"

Veraltet.png Der hier genannte Termin ist veraltet!

 

im Autonomen Zentrum Mülheim an der Ruhr, Auerstraße 51.

Deutschland postkolonial - Stefanie Michels, Köln [DEPO]

Der Begriff "postkolonial" bezeichnet zunächst die Epoche nach dem Ende des Kolonialismus. Gleichzeitig charakterisiert er die Gegenwart als eine Situation, die immer noch durch den Kolonialismus geprägt ist. Einerseits durch langfristige Folgen und Auswirkungen der Kolonisierung, andererseits durch den Prozess der Dekolonisierung. Dies gilt sowohl für die ehemals kolonisierenden wie für die ehemals kolonisierten Gesellschaften. Durch die gemeinsame, wenn auch umstrittene, und schließlich oft gewaltsame Erfahrung sind sie auf vielfältige Weise miteinander verflochten und müssen ihre Beziehung zueinander heute neu bestimmen. Der Vortrag geht der Frage nach, ob Deutschland eine (post-)koloniale Gesellschaft ist und verdeutlicht dies an ausgewählten Beispielen, wie der Entschädigungsforderung der Herero und aktuellen Debatten im deutschen Bundestag.

weitere Infos: www.deutschland-postkolonial.de


Das Café- und Veranstaltungskollektiv "Automatentreff" organisiert gesellschaftskritische Vorträge zu verschiedensten politischen und kulturellen Theme.

Information und Reflexion sind grundsätzliche Voraussetzungen, um eine sinnvolle Position zur Lage der Gesellschaft zu erarbeiten und auf dieser Grundlage Aktionskonzepte zu entwickeln. Anspruch des Automatentreffs ist es, politische Bildung regelmäßig zu ermöglichen und begründbare Gegenpositionen zu diversen ideologischen Verirrungen zu finden. In diesem Rahmen werden monatlich DozentInnen eingeladen, deren Referate im Anschluss an die Vorträge, im Café und im Forum unserer Homepage diskutiert werden können. Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht von aktuellen und historischen Fragestellungen über subkulturelle Entwicklungen bis zu kunst- und gesellschaftskritischen Vorträgen.

Natürlich sind wir offen für Eure Vorschläge, Ideen und Mitwirkung.


nach oben Hauptseite E-Mail: info<a>essen-stellt-sich-quer.dePost_icon.png