Aus Essen stellt sich quer

EqLogoUndTextNeu.png

EqLogoKlein.png 12px-FacebookLogo.png 14px-Eq-Twitterlogo.png, E-Mail: Post_icon.png
info<a>Essen-stellt-sich-quer.de

Diese Webseiten sind veraltet und wurden seit Juni 2017 nicht mehr aktualisiert.
Bitte haben Sie Geduld - es wird an einer Lösung gearbeitet.
1ordnerZu.gif
Essen stellt sich quer »
1ordnerZu.gif
Essen extrem rechts »
1ordnerZu.gif
Essen erinnert + gedenkt »
1ordnerZu.gif
Allgemeine Tipps »
1ordnerZu.gif
Infotisch & Downloads »
1ordnerZu.gif
Seitenübersicht

Achtung: Teilartikel!

Dieser Textabschnitt wird üblicherweise nicht isoliert auf eine Webseite dargestellt.

Dort deckt dieser Abschnitt zusammen mit anderen einen zusammenhängenden Themenbereich ab.


Sa, 25.10. 16:00 Uhr, Grend: Kinder und jugendliche Autoren

Veraltet.png Der hier genannte Termin ist veraltet!

 

Schüler und Schülerinnen lesen ihre eigenen Texte

Seit 2005 sind Essener Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund jährlich in einem Wettbewerb dazu aufgerufen, ihre Sichtweisen auf ein vorgegebenes Thema in den verschiedensten literarischen Formen zu präsentieren. Ungeachtet sozialer und ethnischer Herkunft wird Jugendlichen und Kindern die Möglichkeit geboten, selbst zu Wort zu kommen, sich literarisch auszuprobieren, und Schreiben als eine kreative Möglichkeit des Austausches und der eigenen Stellungnahme zu begreifen. Ein besonderer Anreiz sorgt für eine zusätzliche Motivation: Einzelne herausragende literarische Leistungen werden anschließend in einer Anthologie veröffentlicht.

Bisher sind drei Anthologien im Geest Verlag www.geest-verlag.de)erschienen, die von großem Erfolg und Interesse begleitet sind. In den Büchern "Fremd und doch daheim?!"(2005), "Dann kam ein neuer Morgen"(2006) und "Heute ist Zeit für deine Träume"(2007) erzählen Kinder und Jugendliche von ihren Zukunftsträumen und Gedanken möglicher oder auch unmöglicher Perspektiven. Die Bandbreite reicht von der zupackenden positiven Erwartung an ein Morgen über Skepsis bis hin zum völligen Verlust der Hoffnung auf eine sinnstiftende Zukunft. Aber auch das gegenwärtige Befinden ist Thema. Wie fühlen sich die Kinder und Jugendlichen in ihrer Stadt? Womit haben sie im Alltag zu kämpfen? Was macht Ihnen Mut?

Im Herbst diesen Jahres erscheint nun der vierte Band "Pfade ins Revier - Pfade im Revier", in dem auf die Geschichte des Ruhrgebiets als Einwanderungsregion zurück gegriffen wird.

Bei der Lesung im Grend am letzten Festivaltag werden einige der zahlreichen jungen Autoren und Autorinnen Texte aus den bisher erschienenen Büchern präsentieren. Kinder, Jugendliche und Erwachsene: alle Interessierten Menschen sind eingeladen zu hören und anschließend miteinander ins Gespräch über die Texte zu kommen. Vorgestellt wird das Projekt von Andreas Klink und Arthur Nickel.

siehe http://www.pfade-ins-revier.de

kontakt: info@pfade-ins-revier.de

aus der Reihe "literatürk" (siehe auch Termin 18.-25.10.


nach oben Hauptseite E-Mail: info<a>essen-stellt-sich-quer.dePost_icon.png